Gott in Fleisch und Blut

Ich frage mich manchmal, ob ich wohl gläubiger Jünger wäre, wenn Gott berührbar, fühlbar, geschichtlich in Fleisch und Blut vor mir stünde. Es ist leicht an einen transzendenten oder einen rein innerlichen Gott zu glauben. Aber ein Gott, der vor meinen Augen etwas in der Welt bewegt, etwas auf eine bestimmte Art und Weise spricht,... Weiterlesen →

Pausen sind wichtig für mich

Etwa ein halbes Jahr ist nun mein letzter Beitrag bereits her. 2019 war in dieser Hinsicht kein sehr produktives Jahr. Das liegt teilweise mit unserer im April geborenen, süßen und stets gut gelaunten Tochter sowie einem nicht immer ganz unchaotischen Familienleben zusammen. Die Große geht nun in den Kindergarten, was anfangs nicht ganz problemfrei funktionierte... Weiterlesen →

Was kriecht da in deinem Kopf?

Das vergehende Licht am Abend, noch einmal zum Sterben rot aufleuchtend, bereitet der Finsternis den Weg. Was kriecht da in deinem Kopf, die Glieder erfassend, mit sich in eine Welt der Gewalt reißend? Es ist nur der Kopf, alles, das du bist. Erinnerungen von uns als Kindern überlagern die Wirklichkeit. Was ist nur geschehen zwischen... Weiterlesen →

Ein Teil von mir bleibt hier

Seit langem habe ich einmal wieder ein paar Bilder und Videos aus meiner Studentenzeit angeschaut. Als mich mein früheres Ich auf eine Tour durch jenes kleine, runtergekommene, international besetzte Wohnheim genommen hat stockte mir der Atem. Ein Schwall an Bildern hat sich über mich ergossen, Gesprächsfetzen, Gerüche. Majestätisch, überwältigend, surreal als kämen sie aus einem... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: