Und ich laufe

Der Boden gleitet unter mir hinweg, wie ich mit jedem Atemzug an Geschwindigkeit gewinne. Meine Muskeln ziehen sich zusammen, ich spüre mein Herz unter meinem Brustkorb schlagen. Kalte Luft brennt in meinem Rachen, doch ich ignoriere den Schmerz. Zwei Bäume ziehen an mir rechts und links vorüber, ihre Äste sind noch von Tau bedeckt. Ich laufe und laufe, meine Gedanken sprinten davon. Ich sehe vor mir die Gesichter der Vergangenheit mich lächelnd begleiten. Meine Muskeln schmerzen, aber nur noch ein wenig und ich habe auch den Schmerz überholt. Freiheit kehrt ein in meine Lungen, der alte Ballast löst sich und wird einfach in die Welt hineingepustet. Die Welt bleibt hinter mir. Vor mir eine unbeschriebene Zukunft. Der Druck der Gegenwart und all die vielen Entscheidungen fallen von mir ab, sie können mit dem Tempo nicht Schritt halten. Stechend zieht es mir in die Wade, aber ich werde nicht langsamer. Ich höre meinen Atem aus mir stoßen, ein und aus, in immer schnelleren Schritten jagt er mit mir davon, meine Schritte hallen dumpf von der Luft getragen zwischen die Äste hindurch, wie ein Trommelschlag. Die Fantasie formt vor mir Pläne und Gestalten, wie ich sie noch nie gesehen habe. Sie tanzen mit meinen Erinnerungen. Da stoppt das Stechen … und ich entgleite in unendliche Freiheit. Für eine Sekunde kein Gedanke, dann Jubelchöre, die von Baumwipfeln herab zu singen beginnen. Die Luft wird noch ein Stück kälter und in der Kälte wirbeln sich unendliche Möglichkeiten auf. Ich sehe wie ich laufend in die Schöpfung eingehe, verbunden mit Gott und seiner Natur entschwinde ich mir selbst, auch ich kann nicht mehr Schritt halten. Und so laufe ich und laufe…

Advertisements

2 Kommentare zu „Und ich laufe

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: