In der tiefe meiner Seele…

…fasse ich das Bild der Natur mit ihrer wunderbar vielfältigen Stärke. Wo das Zwitschern der Vögel durch die Luft schwebt, die Knospen sich zur Sonne hinrecken, da will ich hin. Hier sitze ich im grünen Gras und beobachte die erste Biene des Jahrs auf jenem noch etwas verloren wirkenden Flug von Blüte zu Blüte. Ich sauge die Luft tief in meine Lungen und lausche dem Plätschern eines nahes Wassers. Die Sonne erhitzt mich, meine Kraft erwacht. Meine mich so beschwerende Müdigkeit des Winters fällt ab, jeder einzelne Muskel schreit nach Bewegung. Ich zerre mich hinauf und wandere ziellos den nächstgelegenen Pfad entlang, mitten hinein in den Wald, dessen Bäume mich kurz in ihren kühlen Schatten hüllen. Die Welt erwacht aus ihrem Winterschlaf und mit ihr meine Lebensenergien. Wo ich das Pulsieren der Schöpfung erlebe, mein eigenes in mir, wie diese einen Gleichklang bilden, da bin ich zu Haus … in Gott versunken, seine Schöpfung lebt … er wacht.

Advertisements

Ein Kommentar zu „In der tiefe meiner Seele…

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: