Mut bedeutet…

…die Fassade fallen zu lassen und jeden Versuch loszulassen mich als etwas anderes darzustellen, als ich bin. Es bedeutet meine eigene Fehlbarkeit zu erkennen und meine innere Schwäche zu offenbaren. Wie weich ich auch bin, ich bleibe von Gott geliebt. Wo es mir auch in Augen anderer an Fähigkeiten oder Eigenschaften mangelt, ich bleibe sicher, denn Gottes Fittiche decken mich. (Psalm 92)

Was wenn ich nicht stark bin und keine Antworten auf alle Fragen dieser Welt weiß? Mut zeigt sich in der Kraft sich fremden Erwartungen zu entwinden und meiner eigenen Weichheit Raum zu lassen. Denn ich muss nicht werden, was Mann zu sein hat, ich bin bereits alles in Christus, das mich wertvoll macht. Wer kann mir etwas tun, wenn ER auf meiner Seite steht? Meine Kraft ist eine sanfte Kraft. Nichts anderes will ich werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: