Ich brauche keine Erlösung!

Wer das sagen kann, hat noch nie das Schlechte erlebt. Dem ging es noch nie im Leben schlecht. Der stand noch nie vor schweren Entscheidungen. Denn oft im Leben und das kann jeder Ökonom bis ins kleinste erklären, ist jede Entscheidung nur die Gute unter den Schlechten. Im besten Fall optimieren wir, d.h. wir geben dem Wrack einen bunten Anstrich, um den Schimmel überdecken zu können.

Erlösung verspricht die Befreiung von all jenem. Sie beginnt mit der Vergebung, die auch uns ermöglicht vergeben zu können. Und sie endet mit der Erneuerung allen Seins…der Welt aber auch meiner Seele inkl. Gefühlen und Verstand…denn vergessen wir nicht die Verheißung vom Neuen Himmel und der Neuen Erde, dem Neuen Jerusalem.

Alles in mir schreit nach dieser Erlösung. Nicht weil ich alles „Weltliche“ so schlimm finde. Ich mag mein Leben und ich genieße es. Gott ist Leben, Leben ist gut. Aber gleichzeitig sehe ich mich um und ich sehe den Zustand dieser Welt. Ich beobachte die Menschen und ihr tief verwurzeltes Verlangen, das aber auf Teufel komm raus mit keiner noch so starken Droge und auch mit noch so viel Sex nie wirklich befriedigt werden kann. Und noch mehr sehe ich das tiefe, finstere Tal einer langsam zerbrechenden Seele, nach der wilden Ekstase, die doch nie wild genug war, um das Verlangen wirklich zu stillen. Ich sehe die Ungleichheit der Vermögen, die Armut, das Leid, die vielen Krankheiten und über allem den Tod, dem keiner entkommt. Schreckliche Grausamkeiten drängen sich in mein Auge, auch wenn ich sie gar nicht sehen möchte, man schaue nur in den Nahen Osten. Menschen tun sich freiwillig gegenseitig das schlimmste an. Die Menschen hinterlassen eine traurige Blutspur, wohin ich mich auch wende. Und Gott ruft in alle dem: „Kain, wo ist dein Bruder?“.

Und da sage noch einer er brauche keine Erlösung?
Ich brauche Erlösung! Gott sei Dank gibt es Jesus.

Advertisements

2 Kommentare zu „Ich brauche keine Erlösung!

Gib deinen ab

  1. Was mich hier besonders angesprochen hat ist die Erkenntnis, dass ich z.B. sehr viel leichter imstande wäre, anderen zu verzeihen, wenn ich mir vor Augen halten kann, wie unglaublich viel Gott zu verzeihen hat, und es tut, wenn wir uns Jesus zuwenden. :yes:

    Gefällt mir

  2. Nun, schön, dass du deine Bestimmung gefunden hast. Ich brauche dazu keine Erlösung. Bei mir füllt sich das Glas jeden Tag mit Freude, indem ich redlich immer das Gute vermute und das Gute versuche zu tun. Mehr nicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: