Die Tiefe meiner Gefühle

Ich lege mich schlafen und schließe meine beiden Augen bis vielfältige Bilder meiner inneren Welt sich herausformen. Tief in mir rumort es, Wellen unendlich mächtiger Gefühle überschwemmen mich. Gefühle zeichnen mein Leben. Bunte aber auch grell helle und dunkle Farben erstrecken sich über das ganze Himmelsschild. Ich sehe tiefer mit dem Herz als es die Augen je könnten. Und trage all diese Bilder mit mir, bis hinein in die Nacht. Lebendig blühen sie dort wieder auf und erwecken ein ganz neues Universum zum Leben.

Wenn sie mich fortschwemmen, raubt es mir die Stimme. Es brennt, ein Marsch tausender Ameisen durchkämmt mich. Dann fällt es mir ach so schwer auch nur einen zarten Ton herauszupressen. Es brennt, lichterloh stehts in Flammen. Weg damit!? Doch Widerstand ist zwecklos. Die Tiefe meiner Gefühle reißt mich mit.

Wie viele Maße mögen sie wohl haben, welche Länge, Höhe, Breite? Sie schaffen eine Qualität, die mein Leben erst plastisch macht. Sie ermöglichen es mir über die Sachen hinauszusehen. In ihnen erkenne ich die göttliche Schönheit hinter den bloßen Dingen. Ihre Liebe verbindet mich mit dem fein gestrickten Netz göttlicher Schöpfungskunst.

Gleichzeitig machen sie mich angreifbar. Ist es nicht Stärke, die Mann präsentieren muss? Auch heute noch ein Ideal, das so ganz und gar nicht zum Sturm meiner inneren Welt passt. Meine Stärke speist sich aus meiner Schwäche, aus der Abkehr von Stärke im gewöhnlichen Sinn. Gott wenigstens flüstert ermutigend zu: In den Schwachen bin ich mächtig. Meine Schwäche schenkt mir Stärke, denn wie sonst kann man die Feinheiten der Schöpfung erkennen und genießen, wenn nicht in schwacher Ehrfurcht?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: