Pfingsten liegt hinter uns …

Das bedeutet wir leben seither in der Zeit der Gnade. War Jesus für seine Jünger bis zur Himmelfahrt immer an einem Ort präsent, konnte nach seiner Himmelfahrt der Heilige Geist geschickt werden, der in uns jederzeit und überall präsent ist.

Dies markierte den Beginn einer neuen Ära, der Zeit der Gemeinde. In den christlichen Gemeinden, die ihren Ursprung in Pfingsten hatte, geschah etwas einmaliges: Die Erlösung wurde auf die ganze Welt ausgedehnt. Galt im Alten Testament das jüdische Volk Israels als das einzig auserwählte, wurde mit Jesus und der Wiedergeburt im Heiligen Geist die ganze Welt in die jüdische Auserwählung hineinadoptiert.

Das klingt etwas abstrakt. Hier will ich ein wenig erklären, was hinter diesen zwei Absätzen steckt:

Was ist Pfingsten, abgesehen von dem Feiertag?

– Im Sündenfall von Adam und Eva wurde zwischen der Welt und Gott ein tiefer Graben geschlagen. Die Welt fiel, die Menschheit wurde aus dem Paradies verbannt und die Welt und der Himmel sind seither voneinander getrennt. Leid und vielerlei Böses beherrschen die Welt seitdem.

– Als sichtbares Zeichen dafür, dass Gott die Menschen nicht aufgegeben hat, erwählte er das Volk Israel als sein auserwähltes Volk.

– Wir glauben das Jesus der Messias der Juden und der fleischgewordene Sohn Gottes war. Er wurde für seine provokative Botschaft vom wiederkommenden Reich Gottes gekreuzigt.

– Auf diese Weise nahm er stellvertretend für die Menschen Gottes Gericht über die Sünden auf sich. Der beschriebene Graben zu Gott wurde mit Jesus Opfer zubetoniert. Die Menschheit mit Gott wiederversöhnt.

– Als sichtbares Zeichen der Versöhnung, die letztendlich im ewigen Leben mündet, wurde Jesus von den Toten wiedererweckt. Aber nur für 40 Tage, dann kehrte er zurück in den Himmel.

– An Pfingsten feiern wir, dass nach Jesus Himmelfahrt der Geist Gottes in die Jünger Jesus einkehrte.

– Die Auserwählung galt damit nicht mehr nur den Juden. In der Taufe konnte jeder Mensch Gottes Geist empfangen. Wir alle werden durch unseren Glauben an Jesus in die jüdische Auserwählung mit hineingenommen.

– Der Heilige Geist ist DAS Zeichen schlechthin, dass der Graben zwischen Gott und Menschen zubetoniert wurde. Denn nun wohnt Gottes Geist sogar IN den Menschen. Im Alten Testament kam Gottes Geist nur im Tempel zu den Menschen. Jetzt ist unser eigener Körper der neue Tempel für Gottes Geist geworden!

Was bedeutet in diesem Zusammenhang Wiedergeburt?

– Wenn der Heilige Geist in die Menschen einkehrt wird der alte, von Gott getrennte Mensch überwunden. Im Spirituellen Sinn wird der Mensch sobald er den Heiligen Geist empfängt neu erschaffen. Denn nun ist der Mensch nicht mehr nur der verlorne Sünder, der er vorher war. Jetzt wohnt ein Stück Gottes in ihm, wodurch alles Böse in Gottes Augen hinfortgefegt wird. Er wird vor Gott „gerechtfertigt“, d.h. alles Schlechte am Menschen wird zugedeckt. Der Mensch wird heilig wie der heilige Geist in ihm heilig ist. Als alter Mensch konnte er nicht in den Himmel. Als neuer Mensch kann er es.

– Noch ist die Neuschöpfung/Wiedergeburt nur etwas Spirituelles, d.h. bislang ist es nur geistlich erfahrbar. Das Materielle ist immer noch unerlöst und Leid und Tod ausgesetzt. Irgendwann wird aber auch das Materielle neu geschaffen werden. So die Verheißung.

– In dieser Zwischenzeit leben wir nun. Manche nennen das die Zeit der Gnade. Das Alte existiert noch, aber das Neue hat bereits begonnen.

– Durch den Heiligen Geist erhält der Mensch eine neue Verbindung zu Gott. Vorher nur im Bild Gottes mit Würde versehen, ist der Mensch jetzt als Sohn Gottes in Gottes Familie adoptiert worden. Es entsteht eine Einigkeit zwischen Gott und Mensch. So wie Jesus und Gott eins sind, werden auch wir durch Gottes Geist in uns mit Gott eins.

– Viele betonen, dass durch den Heiligen Geist auch Gaben verschenkt werden. Von den frühen Aposteln sind Wundertaten überliefert. Um Wunder geht es aber gar nicht. Die entscheidende Gabe ist eine ganz andere, die schon im Alten Testament prophezeit war: Der Geist Gottes versucht – mit unserer Zustimmung – unser Herz neu zu gestalten. D.h. Liebe, Sanftmut, Geduld, etc. sollen Stück für Stück unser Leben bestimmen. Dazu muss man in sich gehen und dem Heiligen Geist mehr und mehr Raum in sich einnehmen lassen. Der alte Mensch wird zwar nie ganz verschwinden, aber je mehr der Geist Gottes Raum einnimmt wird der alte Mensch Stück für Stück zurückgedrängt. Wir werden Jesus ähnlicher.

– Durch Menschen, die mit dem Heiligen Geist erfüllt sind, soll das Reich Gottes auf die Erde gebracht werden. Die Erde ein Stück mehr wie der Himmel werden. Es war angedacht, dass dies in der Kirche geschieht. Aber oft ist davon in heutigen Kirchen leider nicht viel zu spüren. Aber das Reich Gottes ist nicht etwas sichtbares. Es ist nicht eine bestimmte Institution gebunden. Wo wirklich gläubige Christen sind, spürt man dass hier ein neuer Geist weht und etwas mehr Himmel auf Erden ist. Das muss gar nicht in einer institutionellen Kirche sein. Aber es darf gerne auch wieder in einer Kirche sein – das liegt an uns.

Ist dies das Ende?

– Die Zeit der Gnade ist nicht ewig. Sie ist eine Zwischenzeit, in welcher der Samen ausgestreut wird.

– Nach der Zeit der Gnade kommt das Jüngste Gericht. Das klingt Dank Hollywodfilmen und einer verzerrten Kirchenlehre aus dem Mittelalter ersteinmal zum Fürchten. Aber es ist eigentlich nichts zum Fürchten. Es ist die Vollendung der Erlösungstat. Denn am Ende heißt es wird sich die Wiedergeburt dann auch auf die Materie ausdehnen. Es wird in einem zweiten Schöpfungsakt eine neue Erde werden, in der es wieder wie im Paradies ist. Dort dürfen wir mit Gott leben, wenn wir dies wollen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: