Angst vor Pferden

Das ist mal ein komisches Geständnis, aber irgendwie habe ich riesen Respekt vor diesen großen Tieren. Versteht nicht mich falsch. Ich finde sie wunderschön und sehr beeindruckend. Aber als Kind hat mal ein kleineres Pferd mir in die Stirn gebissen. Das tat nur weh, aber es ist nichts passiert. Dennoch habe ich seither einen heiden Respekt vor diesen kräftigen Tieren. Was sie so schön macht, lässt mich gleichzeitig auf Abstand gehen: Ihre Größe und die straffe Muskulatur. Bestehen diese kräftigen Geschöpfe denn noch aus etwas anderem als Muskeln? Unglaublich diese Beinmuskulatur. Wenn sie damit einmal ausschlagen, ist alles hinüber. Eine bewundernswerte Energie, die diese Tiere ausstrahlen. Ein Meisterwerk Gottes. Es ist eine Mischung aus Furcht, Respekt und Bewunderung, die ich für Pferde empfinde.

Advertisements

17 Kommentare zu „Angst vor Pferden

Gib deinen ab

  1. Hi

    Als Reiterin verstehst du sicher auch ganz anders auf die Pferde einzugehen und ihre Signale zu deuten und ihre Energie positiv umzusetzen.

    Was ich manchmal schrecklich finde: Umzüge. Wenn dann Nicht-Reiter mit dicken Ritterrüstungen halb betrunken auf den Pferden sitzen. Da seh ich schon vor mir wie das Pferd ausschlägt, das sieht eh schon total gestresst aus.

    Bei mir ist es echt zwischen totaler Bewunderung und halt lieber Abstand.

    Gefällt mir

  2. Hi
    ja ich denke schon dass ich Pferde verstehe hoffentlich komm ich heute endlich dazu meinen blog zu schreiben.
    Und ich gebe dir recht umzüge sind totaler streß für die Tiere und es ist dann kein wunder dass sie dann versuchen zu fliehen denn es sind ja fluchttiere.
    aber wenn man dann so ist wie du und abstand hält finde ich das sehr gut bevor man sich das Tier oder andere gefährdet.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Scheint gerade ein generelles Problem der Seite zu sein.
    Wenn ich auf registrieren klicke kommt es auch. Abwarten und Tee trinken, bis die Admins das Problem gelöst haben.

    Gefällt mir

  4. Mir stand als Kind mal eine Dogge auf den Schultern. War ganz lieb, wollte mir nichts tun, aber danach hatte ich Angst vor allen Tieren.
    Mein Vater hat’s dann nach und nach geschafft, mir das wieder loszuwerden.
    Angefangen hat er mit Baby-Katzen!!!
    Ich erinnere mich noch daran, dass ich zuerst sogar vor denen Angst hatte.

    Gefällt mir

  5. Hallo Luzy,

    Kannst mir auch gerne schreiben, wenn ich dir irgendwas helfen kann…

    Ansonsten – das Hilfe-Forum ist recht nett 😉

    Lieben Gruß und einen guten Blog-Start von Ananda

    Gefällt mir

  6. Hallo Ananda das ist echt lieb von dir ich werde dir gerne schreiben und hoffe,dass ich bald mit meinem Blog starten kann

    ohje das ist ist ja eine kuriose geschichte aber sehr verständlich dass du dann angst hattest

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: