Ist alles gleichwertig? Sind alle Religionen dasselbe?

Ich kann hier eigentlich nur die wenig überraschende, aber doch dem Mainstream zuwiderlaufende Meinung äußern:

Nein.

Schon rein logisch können widersprechende Glaubensgrundsätze unmöglich desselben Urpsrungs sein.

Ich würde meinem eigenen Glauben nicht gerecht und den des anderen nicht Ernst nehmen, wollte ich alles in eine Schublade packen.

Es bringt jedoch nun auch nichts mit dem Verstand kämpfen zu wollen. Meine Überzeugung, auf dem richtigen Weg zu sein, stammt aus Quellen, die jenseits des Verstands liegen. Obwohl ich weder großartig christlich erzogen wurde, noch ein sonderlich großer Bauchmensch bin, stehe ich allem modernen Menschenverstand zum Trotz auf dem Fundament, das die Bibel und die Reformation zuvor bereits gepredigt haben: Jesus allein ist der HERR.

Die ausgestreckte Hand Gottes, eines gnädigen Gottes, das realistische Bild der Menschheit, die nahe Gottesbeziehung, sie alle überzeugen mich und greifen stimmig ineinander. Hier ist Gott der Allmächtige und der Vater. Alles zittert vor seiner Größe, aber ich kann im Heiligen Geist im Vertrauen eines Kindes zu ihm kommen. Aber noch viel mehr, im Heiligen Geist durfte ich die Gnade selbst erleben. Welch Freiheit und Gewissheit durchströmt einen, wenn der Geist jauchzt: Du bist nun Sohn Gottes. Nicht nur Diener Gottes und schon gar nicht Gestrafter/Gerichteter oder Feind Gottes…nein…Sohn Gottes, mit allen damit verbundenen Verheißungen auch Erbe seines Reichs zu sein.

Ich will andere Religionen nicht abwerten und insbesondere die Gläubigen nicht. Einige meiner interessantesten und fruchtvollsten Gespräche fanden mit Muslimen, Buddhisten und Hindus statt. Lediglich mit Atheisten ist es etwas anstrengend, da ist oft nur ein Gespräch über Beruf und Alltägliches möglich.

Aber in meinen Augen sind diese Religionen nicht alle eins. Alleine die stark christus-feindliche Geschichte des Korans kann nicht dasselbe aussagen wie die Bibel. Vielleicht glauben alle an ein ähnliches Haus (Gott). Aber was nutzt mir das schmuckvollste Haus, ohne Türe (Jesus). An Gott zu glauben, heißt noch lange nicht mit Gott versöhnt zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: