Das Hufeisenmodell von Links und Rechts

Ich halte das gängige Modell, nach dem unsere politische Landschaft gleich eines Zahlenstrahls in Links, Mitte und Rechts unterteilt wird für antiquiert. Dieses orientierte sich ursprünglich an der Sitzordnung im Parlament.

Ein etwas realistischeres Bild scheint mir das Hufeisenmodell. Noch besser wäre der politische Kompass, aber den stelle ich ein andermal vor.

Im Hufeisenmodell ist jener Zahlenstrahl keine gerade Linie, die steif von Linksextrem bis Rechtsexrem geht und diese beiden Extreme als Gegensätze darstellt, während die Mitte von beiden Extremen gleich weit entfernt ist und beiden am nähsten.

Im Hufeisenmodell ist der Zahlenstrahl gebogen. Er sieht aus wie ein Hufeisen, woraus sich der Name ableitet.

Hufeisenmodell

Nun ist die Mitte plötzlich nicht mehr Links- und Rechtsextremen am nähsten, sondern die Linksextremen sind den Rechtsextremen näher als der Mitte. Und das entspricht in der Tat eher der Realität.

Wieso sonst kann die NPD mit eigentlich linken Themen auftrumpfen? Man denke nur daran, wie sich rechte Gruppierungen in der Finanzkrise an die Spitze der Kapitalismuskritik stellten. Es gibt diverse Überschneidungen dieser beiden Extreme.

Die Ziele sind zwar sehr wohl andere, aber die Mittel und die Konsequenzen sind oft dieselben.

Im Kern vertreten sowohl Links wie auch Rechts aus unterschiedlichen Gründen autoritäre Herrschaftssysteme und autoritäre Methoden ihre Ziele zu erreichen.

Beide lehnen das Privateigentum ab und vertreten eine autoritäre Zentralverwaltungswirtschaft, die nach planwirtschaftlichen Maßstäben die Wirtschaft zum Wohl des Volks kontrolliert. Beide lehnen das Finanzsystem ab.

Beide haben antisemitische Kernideologien („jüdischer“ Finanzkapitalismus, eindimensionale Israelkritik, vordergründig verpackte Religionskritik am Judentum wegen Beschneidung, Tierschutz,…)

Beide misstrauen dem Individuum und seiner Fähigkeit zu einer eigenverantwortlichen/mündigen Entscheidung. Stattdessen wird auf Umerziehung gesetzt. Der Mensch kann sich nicht selbst überlassen werden, er muss dahingehend trainiert werden ein aufrechter Patriot oder gar Nationalist, Sozialist oder gar Kommunist, … zu werden. Mit anderen Worten, nicht die Gedanken des Volks sollen in einem demokratischen Prozess die Politik bestimmen. Das wäre viel zu gefährlich, könnte das Volk doch etwas Falsches denken. Stattdessen soll die Politik mit Hilfe diverserer Institutionen das Volk zur „guten“ Ideologie erziehen, auf der das ganze System aufbaut.

Beide versuchen sich die Sprache nach ihrer Ideologie hin umzugestalten, auf dass nur noch das Richtige gedacht und gesagt werden kann.

Beide setzen auf Gewalt als Mittel zur politischen Veränderung.

Beide neigen aus unterschiedlichen Gründen dazu menschlichem Leben unterschiedliche Wertigkeiten zu geben. Die einen wollen zur „Rassenhygiene“ Euthanasie, die anderen meinen mehr Freiheit zu schaffen, in dem sie menschlichem Leben erst nach der Geburt Menschenrechte zugestehen.

Beide lehnen die christliche Religion ab. Für die Rechten ist sie zu weich und feindesliebend. Jesus Christus und nicht Rasse oder Nation stehen im Zentrum. Auch die Linken stören sich an der Feindesliebe, da sie darin eine gewaltsame Revolution gegen das „falsche“ System gefährdet sehen – Opium fürs Volk. Außerdem vertritt der christliche Glaube zu stark traditionelle Familienwerte, ist gleichzeitig aber blind für die Herkunft.
Überhaupt ist der Glaube an einen Gott, der über den Menschen steht, beiden ein Dorn im Auge. Wollen doch beide, Rechts und Links, den Menschen zum Gott erheben.

Beiden Extremen liegt möglicherweise ein richtiger Grundgedanke oder ein nachvollziehbares Grundempfinden zugrunde, aber diese wurden so stark überspitzt und radikalisiert, dass sie destruktive Energien freisetzen.

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Philosophie, Politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: