Was ist vernünftig? – Alles ist vernünftig!

Ist es nicht faszinierend, dass jede Position – und erscheint sie mir aus meiner Sozialisation heraus auch noch so abwegig – mit nachvollziehbaren, vernunftuntermauerten Argumenten unterfüttert werden kann?

Unser naturwissenschaftlich geprägter Verstand verlangt dagegen nach einer klaren Antwort. 1 + 1 ergibt nun einmal immer 2 und nie etwas anderes. Sollte es nicht mit dieser Eindeutigkeit mathematischer Logik möglich sein in allen Bereichen eindeutige Aussagen herzustellen?

Sollten nicht alle vernunftbegabten Denker in allen Streitpunkten durch bloße Anwendung von Vernunft stets zu denselben Schlussfolgerungen gelangen?

Warum ist das nicht der Fall?

Weil wir bei Anwendung der mathematischen Logik in den Naturwissenschaften eine reine Deskription, d.h. eine reine Beschreibung, vornehmen.

Bei Positionen, die ich im Konflikt zu anderen Positionen vertrete, geht es aber in aller Regel um normative Aussagen. Und diese sind stark abhängig von den Prämissen/Voraussetzungen, denen ich sie unterwerfe, und von den Zielen, die ich anstrebe. Bei Zielkonflikten spielen außerdem Prioritäten eine Rolle, welches Ziel mir wichtiger ist als ein anderes. Auch diese Prioritäten können wieder fallabhängig von verschiedenen Voraussetzungen sein, also nicht in jeder Situation gleich lauten.

Ausgehend von meinen Voraussetzungen, meinen Zielen sowie meinen Prioritäten kann ich nun das Werkzeug „Vernunft“ zum Einsatz bringen, um meine Ziele bestmöglich zu erreichen. Meine Voraussetzungen könnten z.B. meine anerzogenen Werte oder meine eigene Lebenssituation sein, als Beispiele für Ziele können die Maximierung des Gesamtwohls oder die Maximierung individueller Freiheiten dienen.

Da das Werkzeug Logik wertneutral in beide Richtungen funktioniert, komme ich auch mit reinster Vernunft trotzdem zu sehr, sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Abhängig davon ob ich nun das Gemeinwohl oder die individuelle Freiheit maximieren möchte.

Fazit

Aus der Vernunft leiten sich keine normativen Positionen ab. Diese kommen aus meinen Werten.

Die entscheidende Frage  für meine „Positionsfindung“ ist also:

Wie komme ich zu meinen Werten?

Aus Vernunft alleine kann ich sie nicht ableiten, da ich die unterschiedlichsten Wertsysteme mit Vernunftargumenten untermauern kann. Woher aber kommen sie dann?

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog, Politik
One comment on “Was ist vernünftig? – Alles ist vernünftig!
  1. Reiner sagt:

    Wie bin ich zu meinen Werten gekommen?
    Versuch und Irrtum.
    Interaktives lernen mit viel Aua 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: