Roll Jordan Roll – Ein weiterer Gospel

Im Moment bin ich in Gospel-Laune. Gerade die Negro Spirituals sind ein reichhaltiger Fundus der christlichen Musikgeschichte.

Die schwere Not der Sklaverei verleiht den Liedern eine aufrührende Tiefe und Tragik. Wir werden hineingerissen in das Wechselbad aus Hoffnung und Leid, das sich im Glauben der Sklaven widerspiegelte. Jedes Wort, jedes Klatschen, jeder Ton sind ein mehrdeutiger Code, bergen in sich den Hauch der Revolution eines neuen Exodus, sie sind die herausgerufene Sehnsucht nach Erlösung, Freiheit und göttlicher Gerechtigkeit. In mir lösen sie vor allem eines aus: Gänsehaut.

Roll Jordan Roll, hier aus dem Film 12 Years a Slave:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: