Nachtsegen

Die Gedanken des Tages schiebe ich ab,
jedes Glück und alle Not fallen von mir,
ich werfe sie in deinen Tresor,
wo sie ruhen, dass ich ruhen kann.
Wache über mich, dein Kind,
der Engel sanfte Stimmlein singend,
in meine Träume gleite ich ab,
meinen letzten Gedanken fest umgürtet:
Bitte segne mich und die meinen,
deine Herrlichkeit lass regnen, uns begleiten,
bis hinab ins unterbewusste Ich.
So sei es und will es sein. Amen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Nachtsegen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: