Soziale Verwirrung

Bin ich ein kühl analytisch denkender Verstand oder gar nur ein Bürokrat, der ohne Interesse an seinen Mitmenschen durch die Welt geht? Oder bestimmt mich das lodernde Feuer der Liebe, das ich in mir brennen spüre, auch wenn es keiner von außen sehen kann? Was kommt beim anderen an? Wenn ich in Gedanken versunken nicht vollständig mitbekomme, was am Mittagstisch gesprochen oder welche Kleidung die anderen heute tragen, bedeutet das dann, dass ich gleichgültig bin? Selbst wenn ich unsichtbar in mir verborgen stark für alle an diesem Tisch empfinde? Was definiert mich, wer von diesen Menschen bin ich wirklich? Sind es meine Taten und Worte oder meine Empfindungen und Absichten? Was wenn diese im Konflikt miteinander stehen, vor allem wenn dieser Konflikt aus keiner bewussten Entscheidung heraus getroffen oder in Kauf genommen wurde sondern meiner Persönlichkeitsstruktur entstammt?

Es fällt mir schwer die Brücke zu anderen Menschen aufzubauen, Kommunikation ist eine Kunst, vor der ich stehe wie der Affe vor dem Werkzeug, das sein Verwandter der Mensch erbauen konnte und er noch nicht einmal verstehen. Aber gibt es nicht einen Unterschied, diese Brücke nicht errichten zu vermögen und der Ablehnung sie gar nicht erst erschaffen zu wollen? Wer sieht das Herz hinter der Unfähigkeit, all die Dinge zu erkennen und auszudrücken, die ein normales Gespräch üblicherweise ausmachen? Und wenn hinter diesen normalerweise geführten „Small-Talks“ in Wahrheit Desinteresse steckt, nur ein auswendig gelerntes Spiel routinemäßig abgespulter zwischenmenschlicher Interaktion, und hinter meiner ungelenken Art, überhaupt etwas Persönliches auszudrücken, echte Zuneigung und der Wunsch nach tieferer Verständigung verborgen liegt, was bedeutet das dann?

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Alltag, Blog
2 comments on “Soziale Verwirrung
  1. Reiner sagt:

    …was bedeutet das dann ?
    Bist ein liebenswerter Mensch 🙂
    Grüße & gute Nacht !

    Gefällt mir

  2. ananda75 sagt:

    hmmm… jaaa…. das ist jetzt mal wieder delikat….Ananda arrogant…. aber ganz ehrlich:

    Ich hab mich schon lange darauf eingestellt, dass Kommunikation, die mich wirklich interessiert mit 5 % der Menschheit möglich ist. Basta. wenn überhaupt.

    Dann gibt’s die, mit denen kann man ganz gut mal reden, über Menschliches und so, aber ich muss immer aufpassen, was ich NICHT sage, weil die mich dann nur doof angucken/ mich für total abgedreht halten.
    Für mich war es leichter, als mein Mann noch lebte – Wir lebten in der gleichen Gedanken-Welt
    Jetzt bin ich immer heilfroh, wenn ich auf Menschen treffe, mit denen ich reden kann
    Und da!!! – Gibt es tatsächlich auch Überraschungen !
    So geschehen letzten Freitag
    Standen wir da mit ein paar Leuten… und da is so’n „Kleener“ bei… frag ich ihn „Sag mal, was studierst du eigentlich?“ „Physik“ – Zupp – da war Ananda wach 🙂
    Und da stand noch jemand bei, den kannte ich bislang als auch nicht sehr interessant, der entpuppte sich dann als Bleep-Fan 🙂
    Offensichtlich drei Menschen, die sich schon daran gewöhnt hatten, sich gut zu tarnen 😆 , sich zurück zu halten…. und da waren wir dann 🙂

    Das herzlich auf Menschen zugehen fällt mir leicht, aber da gibt’s dann ständig Mist-Verständnisse, vor allem mit Männern…. Die kommen ja nicht darauf, dass ich auf alle so zugehe… also auch Vorsicht geboten….

    Und du?
    ich bin froh, dass es dich gibt ❤
    Mit dir kann man wenigstens reden 😉
    Du sollst dein Licht nicht unter den Scheffel stellen
    Bleib wie du bist, es muss auch mal was für Anspruchsvolle im Angebot sein 😛

    Alles Liebe ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: