Seitenwechsel

Erlauben wir es, uns selbst und unsere Sicht der Dinge zu hinterfragen oder leben wir in einer geschlossenen, in sich zementierten Blase? Und wenn wir das Experiment wagen und uns von der anderen Seite aus betrachten, was werden wir dann erblicken, auf welchem Fundament wird unser Glaube dann noch stehen? Was ist das für ein Glaube, wenn dieses Experiment mich so erschüttern könnte, dass ich es gar nicht wage es zuzulassen.

In der realen Welt dort draußen ist es eine Notwendigkeit des Überlebens, wir sind permanent herausgefordert die Dinge aus mehreren Winkeln zu betrachten. Wagen wir dies auch im Privaten oder Politischen oder aber scheuen wir vor dem zurück, das wir dann zu sehen bekämen? Wird es uns gefallen, erschüttern, verändern … Oder stärken? Es wird uns auf jeden Fall herausfordern, unsere Weltanschauung auf mehr als ein paar Werbesprüche zu gründen, sie tiefer zu durchdenken. Erschüttert das Experiment uns und unser Denken, dann bringt es uns einer inneren Wahrheit näher, nämlich dass wir uns selbst über unseren Glauben täuschten, uns selbst all die Zeit belogen haben. Dann können wir als nächsten erforschen, was wir authentisch glauben. Der nicht authentische war ohnehin nie real. Wenn wir den Seitenwechsel aber wagten, ohne von ihm zerrieben zu werden, nimmt er das Bedrohliche von anderen Weltanschauungen, lässt erkennen, dass wir auch ihnen offen begegnen und mit ihnen umgehen können und auch sie nur mit Wasser kochen.

Advertisements
Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Alltag, Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: