Ein Teil von mir bleibt hier

Seit langem habe ich einmal wieder ein paar Bilder und Videos aus meiner Studentenzeit angeschaut. Als mich mein früheres Ich auf eine Tour durch jenes kleine, runtergekommene, international besetzte Wohnheim genommen hat stockte mir der Atem. Ein Schwall an Bildern hat sich über mich ergossen, Gesprächsfetzen, Gerüche. Majestätisch, überwältigend, surreal als kämen sie aus einem anderen Universum. So anders war diese Zeit, so anders waren diese Menschen im Vergleich zu allem, das jetzt meinen Alltag ausmacht. Der Heilige Geist hat nie heller geleuchtet.

Wenn man sich in der Ewigkeit einen Ort seines Lebens auswählen könnte, es wird diese Zeit sein, die ich wähle. So viel Schönes seither auch geschehen ist und mit der Geburt meiner zweiten Tochter noch geschehen wird, diese Zeit und diese Menschen waren etwas Besonderes. Ein Teil von mir wird auf ewig in diesem Gebäude weilen, noch lange nachdem der letzte Stein abgerissen worden ist. Leider gibt es kaum noch Personen aus dieser Zeit, mit denen ich regelmäßig Kontakt habe. Die Kehrseite der Internationalität, es hat sie alle wieder zurück in alle Winde zerstreut. Aber nicht alle, ein Verbindungsglied begleitet mich. Nach dem Gang im Unigarten mit jener wunderbaren Person, die mich wohl besser kannte als jede andere, begab ich mich nachts zurück auf mein Zimmer in der Hoffnung sie … meine jetzige Frau … habe mir geschrieben.

Es ist auch die Zeit unserer ersten Begegnung, sie verbindet das Jetzt mit dem Damals. Gott ich danke dir für diese tolle Zeit, diese Bilder, Geschichten und Gespräche, den Sinn und Unsinn, den ich damals fand, und noch mehr danke ich dir … für sie.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Ein Teil von mir bleibt hier

Gib deinen ab

  1. Ja, das kann ich gut nachvollziehen. „Ein Teil von mir wird auf ewig in diesem Gebäude weilen, noch lange nachdem der letzte Stein abgerissen worden ist.“ Ein starker Satz, der wohl auf alle Gebäude/Häuser zutrifft, die uns über so viele Jahre geprägt haben und in denen wir so viele Menschen kennen lernen durften.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: