Drei warten auf dich

Schaue ich dir in die Augen sehe ich die Erwartung und Angst ansteigen. Sie brechen sich ihre Bahnen, überschwemmen dich, ambivalent im Wunsch es geschähe doch endlich und der Furcht, wie es wohl würde, ob es wieder so werde. Ich kann nicht hinsehen, es springt über zu mir, ich muss hinsehen, es mit dir teilen, denn mir geht es genauso, eins sind wir.

Wann kommst du endlich? Worauf lässt du uns warten? Wie wirst du wohl sein und unseren Status Quo erneut durcheinanderwürfeln? Es sind so viele Fragen in mir, die nur die Wirklichkeit beantworten kann. Aber die lässt sich Zeit und fordert somit die Fantasie heraus. Von der aber sollte ich meine Finger lassen. Aus ihr erwächst jetzt nichts Gutes.

Ich spiele mit dir, erzähle dir von ihr. Unvoreingenommen freust du dich. Kein Zaudern und Zittern, als könnte nichts Schlechtes je erwartet werden. Darum rief ER euch als Beispiele für Glauben zu sich. Ich staune und will mich anstecken lassen, mehr zu hoffen als zu denken, mehr zu lieben als zu erwarten.

5 Kommentare zu „Drei warten auf dich

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: