Was kriecht da in deinem Kopf?

Das vergehende Licht am Abend, noch einmal zum Sterben rot aufleuchtend, bereitet der Finsternis den Weg. Was kriecht da in deinem Kopf, die Glieder erfassend, mit sich in eine Welt der Gewalt reißend? Es ist nur der Kopf, alles, das du bist. Erinnerungen von uns als Kindern überlagern die Wirklichkeit. Was ist nur geschehen zwischen heute und damals? Ich sehe einen Schatten am Rand meiner Peripherie, ein Schauder durchzuckt mich von oben bis unten. Mein Atem beschleunigt sich, zögerlich, wie erstarrt wende ich meinen Kopf und habe mich wohl getäuscht. Aber ich habe mich nicht geirrt. Da standest du, in die Zeit hineingeschrieben, ein Schatten, um mir etwas zu sagen. Was kroch da nur in deinen Kopf, kriecht umher in ihm? Eine dunkle Gestalt steht bei dir. Und meine Nervenbahnen brennen gleißend, suchen nach einem Grund, einem Zeitpunkt. Wie in Zeitlupe gehen die Bilder an mir vorüber, Lachen, aber zwischen den Farben auch etwas anderes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: