Sprüche – Nr. 47

Nichts werde je alltäglich, gerade wenn mir täglich der Schuh drückt. Entdeckungswille als wäre es zum ersten Mal werde doch – oh mein Schöpfer – meine Lebenskunst. Zu oft erkenne ich erst, was ich Tolles habe, nachdem ich es verloren habe. Genießen will ich das Leben voll und ganz, wo es mir Gutes tat. Aufmerksam auf das Schöne im Leben achten, nichts unbeachtet lassen, den Gaumen mit Lebensleckereien betörend befriedigen. Ganz besonders meiner Frau gelts, keine andere will ich haben, sie alleine füllen.

Trinke Wasser aus deiner Zisterne und was quillt aus deinem Brunnen. Sprüche 5,15

Ein Kommentar zu „Sprüche – Nr. 47

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: