Mein Herz im Einklang mit Gott

Ich lausche meinem Herz und meinem Atem, wie sie den Takt meines Lebens festlegen. Je nach Gemütslage reagieren sie als erstes und setzen ein neues, gut hörbares Tempo. Sie sind das hörbare, fühlbare Zeichen, der Weg zwischen meinem Körper mit meiner Seele. Ich lass den Atem entweichen, fühle die Leichtigkeit, die mein Körper erhält, achte... Weiterlesen →

Religion ein Mittel zur Unterdrückung?

Aus Marxs Position Religion sei Opium des Volks wurde Lenins  Interpretation Religion sei Opium für das Volk. Und damit hatte man sich ein neues Feindbild geschaffen, das vermutlich von keinem so effektiv verfolgt worden ist wie es einst Mao mit Buddhisten, Christen und Religion im Allgemeinen getan hat. Die Argumentation lautete folgendermaßen: Die Religion verhilft... Weiterlesen →

Der leise Ton wirkungsvoll und stark

Wie oft sind es nicht die stürmisch-lauten Töne, die so kraftvoll mein Trommelfell zu bersten drohen, sondern die leisen und feinen oder gar unausgesprochenen, die in mir ganze Flutwellen auslösen? Eine kleine Berührung meiner Frau, nur ganz sacht und sanft, alles ist gut... Jenes kurze Grinsen des Verstehens, das von den Augen ausgehend das ganze... Weiterlesen →

Von der Beschaffenheit des Innersten des Menschen

An einer Frage spalten sich menschliche Philosophien und Religionen, die unser Weltbild aber bis in die tiefsten Enden unseres Denkens und Erlebens prägen: Ist der Mensch in seinem tiefsten Inneren gut oder ist er schlecht? Die christliche Antwort ist ernüchternd und herausfordernd, sie greift unsere Eitelkeit an. Sie nämlich sagt: Der Mensch ist ein verlorener... Weiterlesen →

Evangelium die gute Nachricht ? !

Fasse die gute Nachricht kurz zusammen: Mit Jesus Auferstehung proklamieren wir: Jesus ist König der Welt (kein anderer). Das Reich Gottes kommt hier und jetzt mit uns beginnend Jesus hat in seinem Tod das Böse besiegt, in seiner Auferstehung den Tod überwunden. Das heißt für uns in Jesus sind dir deine Sünden vergeben und du... Weiterlesen →

Kontinuität in der Diskontinuität

Diskontinuität: Wir alle altern, sterben und verrotten. Kontinuität: Wir alle werden am Jüngsten Tag auferstehen wie Jesus auferstanden ist ... die einen zum ewigen Leben ... die anderen zum Gericht. Und darum konnte Martin Luther so fröhlich sagen: „Auch wenn ich wüsste, das morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen."... Weiterlesen →

Marsch für das Leben

Alles Leben ist wertvoll. Alles Leben hat das Recht geschützt zu werden. Es gibt kein unwertes Leben! Wählt also das Leben, schenkt es, kostet es aus. Der Mensch hat eine Gott gegebene Würde, die unantastbar ist. Ganz gleich welche Fähigkeiten er mitbringt, ganz gleich ob hochbegabt oder behindert. In jedem menschlichen Leben steckt ein unendliches... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: