Was kriecht da in deinem Kopf?

Das vergehende Licht am Abend, noch einmal zum Sterben rot aufleuchtend, bereitet der Finsternis den Weg. Was kriecht da in deinem Kopf, die Glieder erfassend, mit sich in eine Welt der Gewalt reißend? Es ist nur der Kopf, alles, das du bist. Erinnerungen von uns als Kindern überlagern die Wirklichkeit. Was ist nur geschehen zwischen... Weiterlesen →

Drei warten auf dich

Schaue ich dir in die Augen sehe ich die Erwartung und Angst ansteigen. Sie brechen sich ihre Bahnen, überschwemmen dich, ambivalent im Wunsch es geschähe doch endlich und der Furcht, wie es wohl würde, ob es wieder so werde. Ich kann nicht hinsehen, es springt über zu mir, ich muss hinsehen, es mit dir teilen,... Weiterlesen →

Seele vergesse nicht

Auf einem Gipfel balancierend liegt mir alleine das strahlende Firmament vor Augen. Sanft beugen sich die wenigen verbliebenen Grashalme unter meinen forsch voranschreitenden Füßen. Von oben erscheint der Grund winzig, fast unbedeutend. Siegessicher balle ich meine Hände zu Fäusten, strecke sie der Sonne entgegen, als gehörte es mir, mein Schicksal fest umgriffen, auf alles eine... Weiterlesen →

Gnade und Gericht

Es treiben sich zwei Extreme um, die ich hier in ihr Verhältnis setzen möchte. Im hier diskutierten christlichen Kontext will ich sie unter die Überschrift Gnade und Gericht stellen, ich könnte auch Evangelium und Gesetz oder Vergebung und Zorn Gottes wählen. Oft werden diese zwei Extreme auseinandergerissen. Der eine erweist sich als reiner Gnadenprediger und der... Weiterlesen →

Verletztes Kind

Irgendwo tief in mir gibt es auch dieses, wie die meisten Menschen, die ich kenne, ein solches in ihrem Herzen tragen. Es macht sich selten bewusst spürbar, lenkt vielleicht heimlich im Verborgenen die ein oder andere Kommunikation gegen die Wand. Aber da mein verletztes Kind nicht durch schwere Traumata ein krankhaftes Ausmaß angenommen hat, kann... Weiterlesen →

Mit Angst umgehen lernen

Angst ist das vielleicht zerstörerischste Gift, das sich unserer Seele bemächtigen kann. Ihren Anfangspunkt hat sie oft gar nicht im Irrationalen. Ihre größten Ausmaße erreicht sie, wenn sie unseren ach so rationalen Verstand zum Ursprung hat. Unser Gehirn ist zu so vielen wunderbaren Gedanken fähig, es kann sich Gebäude vorstellen und ihre Statik berechnen noch... Weiterlesen →

Sind die Flüchtlinge eine Gefahr?

Verwirrende Ereignisse brechen aus den Lautsprechern meines Fernseher hervor, sind alltäglich in Zeitungsartikeln zu lesen. Flüchtlinge strömen aus einem Land, dessen wahren Zustände ich nicht begreife oder auch nur im geringsten kenne. Sie kommen in das unsrige. Sie sind uns fremd, anders sozialisiert, glauben andere Dinge, ihre Motivationen bleiben schleierhaft, ich kann ihr Denken und... Weiterlesen →

Sprüche – Nr. 24

Im Glauben vergeht die Angst. Denn du kennst bereits heute das Ende.   Durch sie (die Weisheit) gehst du deinen Weg in Sicherheit und stolperst über kein Hindernis. Abends legst du dich ohne Angst zu Bett und schläfst die ganze Nacht hindurch fest und ruhig. Katastrophen brauchst du nicht zu fürchten, wie sie plötzlich über Menschen kommen, die... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: