Minimalismus

Minimalistisch leben heißt der neue Trend, den nun auch meine Frau entdeckt hat. Dies Dank unserer Tochter und der Frage, welche Welt wir ihr einst überlassen werden. Minimalismus bedeutet, sich unserer Konsumgesellschaft so weit zu entziehen, wie es möglich ist. Wie weit es möglich ist, darüber gehen die Meinungen natürlich weit auseinander, man kann diesen... Weiterlesen →

Advertisements

Nepal – Meine kleine Pilgerreise

Drei Jahre ist es nun her, dass ich es wagte eine ganz andere Welt zu betreten. Fremde Gerüche, Geräusche und eine ferne Kultur warteten in Nepal auf mich. Langsam bleichen die Bilder aus, die ich von dort mit nach Hause genommen habe. Noch stark sind die ersten Eindrücke, die ich von der staubigen Luft Kathmandus... Weiterlesen →

Lass mich zerbrochene Herzen erkennen

Ich will in die hungrigen Gesichter auf unseren Straße blicken,mitten hinein ins Leid gehen und nicht erzittern, mich nicht Abwenden vor Gestank und Schmerz. Mein Geist möge in voller Wachheit das Herz erkennen, das von menschlichen Augen verborgen, in Stücke gebrochen daliegt. Nicht weichen und nicht zurückschrecken, die Dinge sehen, wie sie wirklich sind. Hinter den... Weiterlesen →

Auch bei schlechten Nachrichten: Auf Hoffnung setzen

Wenn ich die Nachrichten schaue so vermittelt dies mir ein wahrlich trostloses Bild: An Sylvester allerlei sexuelle Gewalt und Diebstahl, die Konflikte mit dem Fremden werden schärfer, in der Welt nur Krieg, Armut und Not. Ganz vergessen: Den Griechen geht es immer noch nicht gut, das geliehene Geld wird in absehbarer Zeit abermals zu Neige... Weiterlesen →

Ist Armut besiegbar?

Ich behaupte sie wäre besiegbar, aber wir kennen kein Mittel, es zu vollbringen. Rein theoretisch bestände die Möglichkeit unser Essen so zu verteilen, dass keiner unterernährt sein müsste. Noch sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache: Es wird mehr als genug Nahrung produziert. Bisherige Versuche: Durch bessere Systeme Was dem entgegensteht ist der Mensch und seine... Weiterlesen →

Der Traum von einer besseren Welt

Wer träumt ihn noch, wer glaubt noch an die Revolution? Dass sich der Spieß umdreht, die Armen aufstehen, die Mächtigen zum Fall kommen, die Gerechtigkeit regiert. Wer träumt noch von der neuen Welt, wo der Kleine groß rauskommt, die aus Hunger um jedes Stück Brot kämpfen, der Große gestürzt wird, das Schwache gekrönt, oben und... Weiterlesen →

Der Traum von der Hoffnung

Sanft schwebt ihre Melodie hinab, ein wohltuender Ton wie wir ihn uns alle wünschten. Ein Ton aus unserem tiefsten Inneren, von dem wir einst als Kind feste träumten. Die Hoffnung das Trennende zu überwinden, von der Welt, die überwunden wird, damit in ihr nicht schwarz noch weiß ist, weder arm noch reich, wir als Geschwister... Weiterlesen →

Wo kämpfen und wo sich arrangieren

Es gibt unabstreitbar Ungleichgewichte auf dieser Welt. Die einen bekommen weit mehr als sie benötigen und wissen nicht wohin mit ihrem Geld, die anderen leben von Tag zu Tag und wagen sogar den Schritt auf ein winziges Flüchtlingsboot zu gehen, nur um der unwahrscheinlichen Aussicht auf ein besseres Leben wegen. Doch wo zieht man die... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: