Sehen, Schmecken, Fühlen

Gott ist ferne, ich kann ihn nicht sehen, nicht schmecken oder fühlen. Wo bist du, dessen unsichtbare Hand ich so zart im Leben und im Nächsten entdecke? Warum verbirgst du dich vor mir? Ich will deine Wunder erfahren, staunend vor deiner Größe in die Knie gehen! Das Warten soll ein Ende finden, es ist an... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: