Das einfache Glück

Gelegentlich sitze ich im Bus und male mir aus, wer wohl mein Nebensitzer ist, welche Geschichte sich hinter ihm verbirgt und wohin er nun unterwegs ist, die Konflikte, die heute vor ihm liegen, Träume und Sehnsüchte. Eine ganze Welt hänge ich ihm an. Und ich spinne sie weiter, wenn ich ihn das nächste Mal sehe... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Ich und Ich und Ich in Mir

Blicke ich in mich rauschen mir tausend Stimmen entgegen. Ein Universum tief und unergründlich, Nebel aus Erinnerungen und tausende Sterne, in einem kleinen Gedanken aus dem Nichts erschaffen. Das kleine Kind kauert unter dem Tisch, lukt hervor, staunt und löchert mich mit seinen Fragen. Aber es hat auch allerlei Angst, vor allen Dingen und insbesondere... Weiterlesen →

Unachtsamkeit und die Angst vor Fehlern

Kennt das jemand? Ich grüble heute Abend die ganze Zeit, ob ich gestern einen Fehler bei der Arbeit gemacht habe. Es geht um zwei Adressetiketten und ob ich die zwei gleich aussehenden Briefumschläge an die richtige Adresse geschickt habe, oder die Etiketten vertauscht habe. Das wäre fatal, da es sich um sensible Daten handelt. Mein... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: