War da nicht noch was?

Ist das eigentlich jetzt endgültig gelöst ... man hört gar nichts mehr? Aus dem Auge aus dem Sinn oder wie war das. https://www.youtube.com/watch?v=MGxAUJ7P2vY

Advertisements

Vom Populismus

Populisten verstehen sich als vermeintliche "Stimme des Volks", die gegen die Elite und das politische Establishment antreten. Vermeintlich da nicht anders als bei allen anderen politischen Gruppierungen auch hier nur eine gewisse Interessensgruppe bedient wird und nicht etwa wie man zu meinen glaubt das ganze Volk, das in seiner Heterogenität gar keine einheitliche Stimme oder einheitliche... weiterlesen →

Mauern hoch

Was mir gehört kann ich verlieren. Die Angst geht um, dass wir gefährdet sind. Sie treibt zu kämpferischer Kriegsrhetorik. Von Horden wird gesprochen, die uns überrennen und alles nehmen wollen, das uns gehört. Erinnerungen an die Völkerwanderung sollen dabei wohl geweckt werden, die dem römischen Reich in seiner Pracht und Stärke ein jehes Ende setzte.... weiterlesen →

Mitgefühl verschenken?

Wir als Gesellschaft und Einzelner begeben uns in eine Flut des Misstrauens. Wir schwören die wahre Menschlichkeit hochzuhalten, sie vor jedem Übeltäter rein zu halten. Mitgefühl wird weggeschwemmt von der Schlechtigkeit hinter den Motiven des anderen oder der Berichterstattung. Wir zeigten sie ja gerne, wir sehnten uns doch in Wahrheit danach wahrhaftig und tiefgreifend mitfühlen... weiterlesen →

Darum fällt ihnen der Pöbel zu…

Erschreckendes geschieht. Ich habe inzwischen auf Facebook die neuen Beiträge meiner Tageszeitung deaktiviert. Denn zu verführerisch ist der Klick auf den Kommentarlink und zu unerträglich, was man dort lesen muss. Und nicht nur dort, an jeder Stelle im Internet breitet es sich aus wie ein Virus: Das Geschrei des Pöbels. Man muss es so hart... weiterlesen →

Sind die Flüchtlinge eine Gefahr?

Verwirrende Ereignisse brechen aus den Lautsprechern meines Fernseher hervor, sind alltäglich in Zeitungsartikeln zu lesen. Flüchtlinge strömen aus einem Land, dessen wahren Zustände ich nicht begreife oder auch nur im geringsten kenne. Sie kommen in das unsrige. Sie sind uns fremd, anders sozialisiert, glauben andere Dinge, ihre Motivationen bleiben schleierhaft, ich kann ihr Denken und... weiterlesen →

Auch bei schlechten Nachrichten: Auf Hoffnung setzen

Wenn ich die Nachrichten schaue so vermittelt dies mir ein wahrlich trostloses Bild: An Sylvester allerlei sexuelle Gewalt und Diebstahl, die Konflikte mit dem Fremden werden schärfer, in der Welt nur Krieg, Armut und Not. Ganz vergessen: Den Griechen geht es immer noch nicht gut, das geliehene Geld wird in absehbarer Zeit abermals zu Neige... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: