Das Jenseits radikal diesseitig lebend

Unser Gott ist ein ferner, für uns unerreichbarer Gott, den wir mit menschlichen Sinnen nicht erfahren, den unser Verstand nicht verstehen oder erklären kann. Er ist das Gegenüber zu unserer Welt, wie wir sie kennen, ihre Aufhebung, unsere Vernichtung im Gericht, dessen Urteil der Tod ist, und die Auferstehung von den Toten in einer neuen... weiterlesen →

Advertisements

Innerster Ort der Stille

In mir befindet sich ein stiller Ort, tief muss ich graben ihn zu erreichen. Irgendwo jenseits des Trubels der alltäglichen Gedanken, vorbei an meinen unterbewusstesten Gefühlen und Prägungen, immer weiter hinein in mich muss ich ziehen, um ihn zu sehen. Er liegt jenseits der von Sünde entstellten Seele, die sich über ihre Gutheit stets aufs... weiterlesen →

Mein Herz im Einklang mit Gott

Ich lausche meinem Herz und meinem Atem, wie sie den Takt meines Lebens festlegen. Je nach Gemütslage reagieren sie als erstes und setzen ein neues, gut hörbares Tempo. Sie sind das hörbare, fühlbare Zeichen, der Weg zwischen meinem Körper mit meiner Seele. Ich lass den Atem entweichen, fühle die Leichtigkeit, die mein Körper erhält, achte... weiterlesen →

We are one by the Spirit

Deutsche Übersetzung (angelehnt an de.lyricsfeast.com): Wir sind eins im Geist Wir sind eins im Herrn Wir sind eins im Geist Wir sind eins im Herrn Und wir beten, dass alle Einheit Eines Tages wiederhergestellt wid Und sie werden wissen, dass wir Christen sind Durch unsere Liebe, unsere Liebe Ja, wissen sie, dass wir Christen sind... weiterlesen →

Eindruck

Manchmal verstehen wir auch Eindrücke nicht, die uns der Heilige Geist schickt. Unter dem Bibelvers aus Kolosser 2:14 "Er hat den Schuldbrief getilgt" war ich für ein paar Momente wie in den Körper eines querschnittsgelähmten Rollstuhlfahrers versetzt. Vielleicht wird der Eindruck noch eine Bedeutung gewinnen, im Moment kann ich nichts damit verbinden...

Von der Verwirrung

Häufig wenn ich ein Buch lese - und gerne auch ein etwas anspruchsvolleres - oder wenn ich im Studium an einer Mathematikaufgabe war bzw. jetzt bei der Arbeit wenn ich eine Auswertung programmiere, waren/sind meine Gedanken wie ein Laser fokussiert. Dieser Zustand der vollkommenen Konzentration auf einen Punkt löst manchmal regelrechte Rauschzustände aus. Die Welt... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: