Menschenfurcht

In der Apostelgeschichte werden wir ermutigt das Wort Gottes mit Freimut zu reden (Apg. 28,31). Paulus war für diese Unerschrockenheit berüchtigt und sogar ins Gefängnis gegangen. Ich gestehe, dass mein tägliches Reden dagegen viel mehr von ungerechtfertigter Menschenfurcht geprägt ist. Bei Entscheidungen zwang mich bislang stets mein Gewissen das Gute zu wählen und zum Glück... Weiterlesen →

Warum… ?

...sind so viele Menschen zu so viel Bösem fähig? Ich spreche nicht von einer Notlüge, die wir alle schon einmal nutzten, oder von den vielen kleinen Bösartigkeiten, wenn wir genervt vom Tag oder in der eigenen Gedankenwelt gefangen unfreundlich wurden. Diese kann ich nachvollziehen und diese Sünden überfallen vermutlich jeden einmal. Aber sie sind nur... Weiterlesen →

Wenn aus Wenigen Massen werden…

...dann wird Ethik fast unausführbar, Ideale eine weit entfernte Fatamorgana. Und geichzeitig werden die Tragweiten jeder Entscheidung immer größer. Man denke an Flüchtlinge, oder auch an Arbeiter, Arme,.... Solange ich einen Einzelnen vor mir habe, kann ich nach ihm fragen, mir seine Lebensgeschichte anhören, sein Schicksal in den Augen behalten, ihn als Individuum fördern und... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: