Zerbrochene Fesseln

Es gibt nichts auf dieser Welt, das mich bindet. Die Ketten und Fesseln, die mich gefangen hielten, wurden beim Herabtauchen in seiner Taufe zerrissen. Ich bin entrückt, keine Macht und sei ihr Name noch so beeindruckend, kann mir noch das Fürchten lehren. Denn nichts könnte mich von der Liebe Gottes trennen. Ich bin keines Menschen... Weiterlesen →

In meiner Unvollkommenheit

Heiliger Geist leite mich durch die Stürme der nächsten Woche. Nehme dich meiner zweifelnden Seele an und kräftige mich von Innen heraus. Dass mich der Mut nicht verlässt. Erinnere mich an deine Gegenwart, wenn ich schwanke. Heiliger Geist leite mich, wenn mein eigenes Vermögen an seine Grenzen stößt. Im dunklen Tal unserer leistungsorientierten Gesellschaft schütze... Weiterlesen →

Unsterblichkeit zu erwerben…

...durch eine Spende von 10.000 €. Das wäre, so scheint es manchmal, für viele einfacher anzunehmen. Und sie würden nicht zögern diese 10.000 € zu investieren, sogar wenn sie dafür einen Bankkredit aufnehmen müssten. Man schaue nur, welcher Aufwand darin gesteckt wird, das Altern ein wenig hinauszuzögern, seien es auch nur wenige Minuten. Dafür wird... Weiterlesen →

Von der Beschaffenheit des Innersten des Menschen

An einer Frage spalten sich menschliche Philosophien und Religionen, die unser Weltbild aber bis in die tiefsten Enden unseres Denkens und Erlebens prägen: Ist der Mensch in seinem tiefsten Inneren gut oder ist er schlecht? Die christliche Antwort ist ernüchternd und herausfordernd, sie greift unsere Eitelkeit an. Sie nämlich sagt: Der Mensch ist ein verlorener... Weiterlesen →

Die Seligpreisungen als Auftrag sich zu verändern

Die Seligpreisungen sind eine herzerwärmende aber auch eine herausfordernde Botschaft von Jesus Christus an uns. Sie stellen seinem Projekt "Reich-Gottes", wie im Himmel so auf Erden, eine Agenda. Die Seligpreisungen beschreiben einerseits sein eigenes und damit Gottes Wesen - Gott will sein Reich nicht mit Waffengewalt sondern durch Sanftmut, Friedensstifter, etc.pp. errichten - sie stellen... Weiterlesen →

Gnade – ihre essenzielle Bedeutung für Beziehungen

Was das Wort Gnade bedeutet lernt man selbst als Christ eigentlich erst so richtig in engen Beziehungen. Dort ist sie dafür umso wichtiger. Keine gute Beziehung funktioniert ohne sie. Denn wir alle sind fehlbare Menschen und jeder von uns hat seinen eigenen Dickkopf. Wenn dann einmal nicht alles so läuft wie man es sich vorstellt,... Weiterlesen →

Der fröhliche Tausch nach Martin Luther

Luther schreibt folgendes in seiner Glosse zum Römerbrief und fasst damit das ganze Evangelium nach Jesus Christus zusammen: "Christus hat für mich genug getan, er ist gerecht, er ist mein Schutz, er ist für mich gestorben, er hat seine Gerechtigkeit zu meiner gemacht und meine Sünde zu seiner. Weil er meine Sünde zu seiner gemacht... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: