Wie kann ich dich sehen? Wie kann ich dich hören?

Meine Augen fahren zu dir hinüber, wollen dich und die deinen ergründen, suchen das Licht, welches findig auf dich scheint. Sie tragen dich an mich heran, jede sichtbare Distanz in Lichtgeschwindigkeit überwindend, sehen mich in dir, spiegeln mich. Kann dich nicht sehen und sage es dennoch. Ich sehe dich. Wie kann ich nur? Es ist... Weiterlesen →

Vom Traum

In ihm liegt eine wirre Unwirklichkeit, die doch realer manchmal scheint als das Leben. Vor meinen geschlossenen Augen formen sich Gedanken, Geräusche und ganze Orte, teils zusammengesetzt aus bekannten Erinnerungen und teils wie aus einer fremden Welt entrissen. Das Ich dort ist unverkennbar Ich und doch ganz anders. Er fühlt sich nach mir an und... Weiterlesen →

Wer bin ich in Gottes Augen

Stehe ich einst vor Gottes Thron, was wird Gott dann in mir sehen, der durch mich sieht wie durch Glas? All meine Engstirnigkeit, meinen gelegentlichen Egoismus, ichbezogene Gedanken, all meine Schwächen und Ängste, alle Verfehlungen, wo ich das falsche getan oder gesagt habe, all diese Dinge hängen zu dieser Zeit am Kreuz, Jesus trägt sie,... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: