Vom Sonnenuntergang

Blutrot sinkt die Sonne hinab zum Firmament, sich sehnend zu vergehen, dem dunklen Nichts der Nacht Platz zu schaffen. Ruhe suchend vom tageslangen Strahlen und der vielen Energie, die des Tags in die Weiten des Alls geschleudert werden, dort einen unendlichen Weg anzutreten. Wie schmackhaft ist da die Nacht, mit ihrer eisernen Starre, nichts zu bieten,... Weiterlesen →

Kleine Innenschau

Eisige Windböen nagen an meiner Haut, bohren sich ins Fleisch hinein bis ich am Ende von Innen heraus friere. Frostig testet mich jener glasklare Fluss, auf dem ich segele. Hier im Gewässer ist jeder ein Einzelner. Kleine Wellen bringen das Boot in Schwingung, kaum vorzustellen was eine größere bewirken würde. Balance zu halten, so lautet... Weiterlesen →

Ein Leben unter der Überschrift Liebe

Wie viel Kälte erwartet uns im Erwachsenenleben. Es müssen rationale Entscheidungen getroffen werden. Jeder sich seinen Platz in den Ordnungen des Lebens erkämpfen und gegenüber Konkurrenten verteidigen. Das Fremde ist eine Bedrohung und meine eigene Entwicklung ist mein Ziel. Wo bleibt da noch Platz für Liebe? Eigentlich haben wir sie ins Private, in romantische Beziehungen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: