Du sollst nur noch säkulare Sprache verwenden

Braucht es eine neue unreligiöse Sprache, um christliche Inhalte zu vermitteln? Die meisten Menschen fangen mit Gott, Jesus und Heiligem Geist nichts mehr an, noch schlimmer verbinden mit ihnen negative Assoziationen, die Menschen von dem wegtreiben, das eigentlich beabsichtigt werden soll.

Warum ist die Ehe für alle unter Christen so ein Streitthema?

Seit langem herrscht in der evangelischen Kirche ein Streit zwischen linksprotestantischen und z.B. pietistischen Strömungen. Ich möchte darauf eingehen, warum das christliche Eheverständnis die Ehe für alle zu diesem Streitthema werden lässt und dass es m.E. bei dem von beiden Seiten so unterschiedlich gedeuteten Begriff der Ehe auch keinen Konsens geben wird. Für viele Christen... Weiterlesen →

Valentinstag

Der Valentinstag gedenkt zwei christlichen Märtyrern, bei denen es sich aber auch um dieselbe Person gehandelt haben könnte: Valentin von Terni und Valentin von Rom. Beide lebten im 3. Jhd. nach Christus. Ihr Tod wird auf den 14.02. datiert. Sie wurden vom römischen Reich ihres Glaubens wegen geköpft. Valentin von Rom musste sterben, weil er trotz... Weiterlesen →

Vom Weihnachtschristentum und dem Ende der Kirche

Einen Advent lang habe ich jedes Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt verbracht, und doch bleibt am Ende das komische Gefühl zur letzten Generation zu gehören, die Weihnachten noch auf die "alte Weise" kennenlernte. Es ist nur eine Frage der Zeit bis den Kirchenaustritten auch das Ende der "Weihnachtschristen" folgt. Dort wo Kirche nur noch eine kulturelle Tradition... Weiterlesen →

Christliches Leben heißt Gemeinschaft

Wie lebt sich der christliche Glaube in einer Zeit, die sich von ihren Traditionen losgelöst hat? Die heutige Generation und noch mehr die kommenden  werden keinen Bezug zu Jahrhunderte alten Bräuchen oder Symbolen mehr kennen. Im Mühlrad der Globalisierung, Individualisierung und Atomisierung unseres Lebens ging er verloren. Diejenigen wiederum, die auf ihren Fackelzügen versuchen alte kulturelle... Weiterlesen →

Kirche ohne Glaube

Ist die Jungfrauengeburt nicht naturwissenschaftlich widerlegt, Gott letztlich nur eine Projektion des eigenen Ichs auf ein Super-Ich und die Auferstehung ein netter Jahrmarkts-Trick, den sowieso nur die Primitiven der Antike glauben konnten? Ist es nicht zwingend für eine aufgeklärte Kirche ihren wissenschaftsfeindlichen Gottesglauben abzulegen und ihre eigenen Glaubensbekenntnisse in einem modernen atheistisch entmystifizierten Kontext neu... Weiterlesen →

Christentum als Subkultur?

Unsere Gesellschaft hat ihre liberalen Grundsätze nach mehr als 65 Jahren Grundgesetz  zutiefst verinnerlicht. Darunter stehen eine Reihe an Freiheiten, die wertfrei ein großes Spektrum möglicher Lebensentwürfe offen halten. Dieser breit gefächerte Pluralismus führte nach und nach fort von der Moderne, die im 19. Jahrhundert mit Mitteln des kritischen Rationalismus auf der wissenschaftlichen Wahrheitssuche war,... Weiterlesen →

Was ist eine Kirche? Wozu brauche ich die Kirche?

Ich fange mit einer steilen Behauptung an und sage: Evangelisch oder Katholisch ist keine Kirche. Meine Zugehörigkeit zur wahren Kirche macht sich nicht an meiner Konfession und nicht an meinen Kirchensteuern fest. Kirche im christlichen Sinn ist kein Gebäude, keine Organisation, kein greifbarer Ort und hat auch keinen menschlichen Führer. Für Kirche wäre das besser... Weiterlesen →

Die Barmer theologische Erklärung

In Anbetracht verschiedener Unklarheiten, was Kirche lehren und wie weit das überhaupt noch zeitgemäß ist verweise ich auf die 6 Thesen, die unter Federführung Karl Barths als die Barmer Theologische Erklärung bekannt wurden. In ihnen wandte sich die Bekennende Kirche gegen die Verkehrung der Kirche durch die Deutschen Christen. Sie ist und bleibt zeitlos bedeutsam.... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: