Gefährliche Verwundbarkeit

Eine liebe Mitchristin hat auf einer Freizeit von ihrer traumatischen Lebensgeschichte erzählt. Auf die Details möchte ich hier nicht eingehen, sie waren sehr berührend, aber zu persönlich, sie hier einfach zu veröffentlichen. Sie zog dabei ein Fazit, das ich in diesen Worten noch nicht gehört hatte: Wer authentisch davon berichten möchte, was Jesus tut, darf... Weiterlesen →

Wurde dein Jesus gekreuzigt?

Wird alles immer gut, wenn man glaubt? Es gibt tatsächlich erstaunliche Wunderheilungen und in Gottes Gnade eingebettet erwartet uns bereits jetzt ein spürbarer Vorgeschmack auf den ewigen Frieden, den wir in Gott erleben werden, wenn einst Himmel und Erde erneuert und eins werden. Der Glaube kann Berge versetzen, Geistesgaben ermächtigen uns Gottes Werke in der... Weiterlesen →

Ich fühle mit dir

Ein Beben erschüttert dich, zerteilt was einst eins gewesen ist. Äußerlich ohne Narbe, innerlich entzwei gerissen, implodiert dein Seelenfrieden. Blutend auf den Boden geschlagen, schreit deine zermürbte und gemarterte Seele nach dem Ende, den dieses Leben doch endlich nehmen soll. Sehnsucht nach kaltem Nichts greift um sich und sickert durch jede Pore, vergiftet jedweden Gedanken, eine kleine... Weiterlesen →

Sinnlosigkeit

Ein großes Warum steht im Raum und stiert uns an. Wieso ist die gegenwärtige Zeit so sehr von Blut durchtränkt? 10 sind schon wieder gestorben, nicht durch ein Unglück wie eine Naturkatstrophe oder durch einen Fehler wie beim Autofahren, sondern gezielt durch einen anderen Menschen hingerichtet. Und das ohne jeglichen Sinn, da steckte keine große... Weiterlesen →

Ich flüchte nicht vor meiner Dunkelheit

Wer kann denn das Licht erkennen als nur der die Dunkelheit durchschritten hat? Im tiefsten Leid fällt das ganze Gewicht meiner Isolation auf mich nieder. Ich erschaudere vor dem sinnlosen Rad der Zeit, das uns alle zermalmt. Vergänglichkeit greift mit seinen knöchrigen Fingern nach mir und meiner Umgebung. In das Zwielicht nebulöser Sehnsüchte gestoßen werde... Weiterlesen →

Vom Fall der menschlichen Eitelkeit

Im Gebet wende ich mich jener Kraft zu, die meine Begrenztheit übersteigt. Mein Verstehen stößt heute wieder an eine Mauer, da wo ich auf das Leid stoße, das Böse, das mordend durch die Straßen marschiert. Schockstarre macht sich breit und mit ihr die Angst vor dem Unheil, das auch für mich und jeden von uns... Weiterlesen →

Die Gemeinde Jesu – die Ausgestoßenen?

Geht man die Seligpreisungen (Mt 5) durch erkennt man das Gegenbild zur Welt wie sie ist. Selig sind hier die Besitzlosen, die sich in ihrer Besitzlosigkeit des Leids anderer Menschen annehmen und dieses Leid auf ihren eigenen Schultern mittragen, die nicht ihr eigenes Recht durchsetzen sondern sich im Gegenteil im Verzicht auf ihr eigenes Recht... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: