Trägheit

Für mich ist es abends manchmal schwer, mich zu etwas aufzuraffen. Ich bewundere Menschen, die einen schier endlosen Energiespeicher besitzen und sich von einer Tätigkeit in die nächste stürzen können. Bei mir ist das nicht der Fall. Ich habe ein Limit, ist das erreicht brauche ich einen Rückzugspunkt. Mein Akku verlangt hin und wieder eine Ladestation, einen... weiterlesen →

Advertisements

Zur Ruhe kommen

Meine Tochter macht derzeit enorme Entwicklungssprünge. Sie kann sich inzwischen in beide Richtungen drehen und diese neue Fähigkeit wird nun bei jeder sich bietenden Gelegenheit angewendet. Zum ersten Mal in ihrem noch kurzen Leben erfährt sie eine Form von Selbstbestimmung, die sie ganz offensichtlich sehr genießt. Sie kann sich nun tatsächlich durch den Raum bewegen. Ihr... weiterlesen →

Die Frucht des Friedens

Was bedeutet uns das Wort Frieden eigentlich, haben wir doch nie den Krieg kennengelernt? Es ist etwas Unwirkliches für uns geworden, das Klischeewort einer in Oberflächlichkeiten dümpelnden Gesellschaft, die Frieden mit Konfliktlosigkeit verwechselt und damit den Nährboden für zukünftigen Unfrieden legte. Was wünscht du dir? Weltfrieden, so das Klischee des gut meinenden, wenig von der Welt verstehenden,... weiterlesen →

Fehlbarkeit

Du bist, was du leistest. Welchen Platz hat in unserer Welt eigentlich Schwäche? Letztendlich ist kein  Raum zum Atmen vorhanden, denn wenn alle stets auf sich selbst gestellt sind, wird man mit Schwächen schnell zur Last. Gerade wo Leistung vorausgesetzt wird, ist alles weitere nur Makulatur. Einsam wird es, wo man sich die eigene Begrenztheit eingestehen muss.... weiterlesen →

Ich schmiede mir mein eigenes Schloss!

In mir steht eine Tür, verriegelt und von schweren Balken verschlossen, auf mich wartend, dass ich sie aufbreche und durchschreite. Ich starre sie an, wandere auf und ab, mir neue Pläne zurecht legend, wie ich ihren Widerstand niederschmettere. Sie belächelt geduldig meine Aufregung und die wilden Gedanken, die sich zum Turm emporklimmen. Ich renne gegen... weiterlesen →

Achtsames Entspannen

Setze dich. Schließe die Augen und lass dich entgleiten in eine neue Welt. Der Heilige Geist durchdringt dich und behütet dich. Engel stehen Wache auf jeder Seite, um dich vor allem Bösen zu bewahren. Dein Blut zeigt dir dein Leben, es durchzieht deinen ganzen Körper. Achte auf deinen Herzschlag, aufmerksam verfolgst du sein Pochen. Von... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: