Ich brauche Weihnachten … mehr als nur ein Fest der Liebe

Schmerz durchzuckt meine Wirbelsäule, raubt mir die Luft zum Atmen, es wird mir Schwarz vor Augen, sirrend dröhnt es in meinen Ohren, ich stöhne laut auf, begebe mich hilflos, kontrollverloren in die Hände von Sanitätern. Decken, die grauen Wolken, dazwischen einzelne Sterne, blendend steriles Licht von Lampen, die Welt zieht auf den Kopf gestellt an... Weiterlesen →

Advertisements

Gefährliche Verwundbarkeit

Eine liebe Mitchristin hat auf einer Freizeit von ihrer traumatischen Lebensgeschichte erzählt. Auf die Details möchte ich hier nicht eingehen, sie waren sehr berührend, aber zu persönlich, sie hier einfach zu veröffentlichen. Sie zog dabei ein Fazit, das ich in diesen Worten noch nicht gehört hatte: Wer authentisch davon berichten möchte, was Jesus tut, darf... Weiterlesen →

Wurde dein Jesus gekreuzigt?

Wird alles immer gut, wenn man glaubt? Es gibt tatsächlich erstaunliche Wunderheilungen und in Gottes Gnade eingebettet erwartet uns bereits jetzt ein spürbarer Vorgeschmack auf den ewigen Frieden, den wir in Gott erleben werden, wenn einst Himmel und Erde erneuert und eins werden. Der Glaube kann Berge versetzen, Geistesgaben ermächtigen uns Gottes Werke in der... Weiterlesen →

Ich fühle mit dir

Ein Beben erschüttert dich, zerteilt was einst eins gewesen ist. Äußerlich ohne Narbe, innerlich entzwei gerissen, implodiert dein Seelenfrieden. Blutend auf den Boden geschlagen, schreit deine zermürbte und gemarterte Seele nach dem Ende, den dieses Leben doch endlich nehmen soll. Sehnsucht nach kaltem Nichts greift um sich und sickert durch jede Pore, vergiftet jedweden Gedanken, eine kleine... Weiterlesen →

Innere Leere

Der Mensch, eine Spezies gebrochener Seelen, wünschte sich etwas zu sein, genau spürend es nicht zu erreichen. Ganzsein liegt immer genau einen Zentimenter vor meinen ausgestreckten Fingern. Und so verschütte ich mich, Betäubung suchend, in Arbeit, in Ablenkung, in mich selbst. Durch die Straßen mit geschlossenen Augen und Ohren stolzierend, unberührt eilen Zeit und unzählige Schicksale vorüber.... Weiterlesen →

Lass mich zerbrochene Herzen erkennen

Ich will in die hungrigen Gesichter auf unseren Straße blicken,mitten hinein ins Leid gehen und nicht erzittern, mich nicht Abwenden vor Gestank und Schmerz. Mein Geist möge in voller Wachheit das Herz erkennen, das von menschlichen Augen verborgen, in Stücke gebrochen daliegt. Nicht weichen und nicht zurückschrecken, die Dinge sehen, wie sie wirklich sind. Hinter den... Weiterlesen →

5 Schritte zur Vergebung – Angelehnt an Anselm Grün

Gestern war ich auf einem Vortrag von Anselm Grün. Eine Person mit wahrhaft glühender Aura. Dabei hängen geblieben sind u.a. seine 5 Schritte zur Vergebung, die ich auch hier mit eigenen Worten widergeben möchte. Den Schmerz zulassen Nicht so tun als sei alles sofort vergeben und vergessen, nicht den anderen schon gleich entschuldigen und möglichst... Weiterlesen →

Wie gehe ich mit seelischen Nöten um?

Wir alle kennen sie. Innere Abgründe, die sich tief in uns eingebrannt haben. Fast jeder von uns kann einen Schmerz nennen, der ihm an schlechten Tagen den Schlaf raubt. Unser inneres Leid ist ein essenzieller Teil unseres Wesen. Unsere Nöte prägen unser Denken aber insbesondere unser Fühlen. Sie entspringen einer Wunde, welchen Ursprungs auch immer.... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: