Zwischen den Extremen

Von meinen Eltern habe ich eine ungute Angewohnheit vorgelebt bekommen, die ich in meiner Studienzeit durch den ständigen akademischen Diskurs gut zügeln konnte, aber die sich von hinten her mit zunehmender Zeit immer mehr in mein Leben einschleichen möchte: Das Extremdenken und -fühlen In schwarz und weiß. Dank meiner Frau, die sich etwas mit Seelsorge beschäftigt... Weiterlesen →

Ein Jahr der Hoffnung

Schon aus verschiedenen Richtungen habe ich nun die prophetische Vorhersage vernommen, dass 2017 geistlich ein Jahr der Hoffnung werden solle. Hoffnung ist ein Kernelement des christlichen Glaubens, umgarnt von ihren Geschwistern Liebe und Glaube (vgl. 1. Kor 13,13). Was bedeutet Hoffnung? Dass es eine Zukunft gibt, die besser ist als die Gegenwart, wir nicht einen Schritt vor dem Abgrund... Weiterlesen →

Von der Seelsorge

Sie ist eine der bedeutensten aber unterschätztesten Disziplinen des christlichen Glaubens. Schon lange bevor es Psychotherapien gab gehörte es zum festen Bestandteil christlicher Gemeinden einen Seelsorgedienst zu haben. Zumeist waren das in vergangenen Jahrhunderten Pastoren, aber die Seelsorge muss nicht auf hierfür nur oberflächlich ausgebildete Pastoren beschränkt sein. Heutzutage sind es oft Christen mit einer... Weiterlesen →

Von der Familie und meinem Wunsch nach Harmonie

Tief sind die Gräben, die meine Familie durchziehen. Wenig heile Plätze gibt es hier zu finden. Die Ehe meiner Eltern und meine Beziehung zu meinem Bruder funktionieren, vor allem die Beziehung zu meinem Bruder. Aber mein Vater ist mit seiner kompletten Familie zerstritten und meine Mutter mit dem Rest ihrer. Als Folge dessen sind auch... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: