Die Vogelperspektive

Sie ist mein Liebling, mich, Gott und die Welt von außen betrachten. Darüber zu spekulieren, wie alles zusammenhängt, was in Goethes Worten die Welt in ihrem Innersten zusammenhält. Wer es schafft einen Schritt zurück zu treten und die Vogelperspektive einzunehmen, dringt in ganz neue Dimensionen vor, in Wirklichkeiten, die eine poetische Schönheit liefern. Aber nicht... Weiterlesen →

Das Glas ist…

...halb leer, nachdem es halb voll wurde. Sehen wir eher das Positive oder das Negative? Sind wie Jammerlappen, die sich über alles beschweren, oder sagen wir nur die bittere Wahrheit? Sind wir Optimisten, die immer gleich die Lösung oder den positiven Kern ausfindig machen können, oder naive Narren, die ihr Auge vor dem Schlechten verschließen?... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: