Segnung zwischen Wurst und Salat

Heute haben wir mit ein paar liebgewonnenen Traditionen gebrochen. Wir haben unsere Tochter segnen lassen. Die Feier dafür fand in einer Grillhütte statt, nicht etwa in einem Wirtshaus, was eine der nicht erschienen Tanten missbilligend mit dem Kommentar quittierte, ob wir denn nicht mehr genug Geld hätten uns etwas vernünftiges leisten zu können. Jeder brachte sein eigenes... Weiterlesen →

Wehe euch Rassisten

Bis vor wenigen Jahren musste ich mich mit dem latenten Rassimus herumschlagen, der vielen meiner ausländischen Freunde immer wieder entgegenschlug. Jetzt wandelt sich das: Aus latentem Rassismus wird zunehmend offener Rassismus. So viele Anschläge auf Asylantenheime gab es seit Rostock vor mehr als 20 Jahren nicht mehr. Sicher verstehe ich viele der Ängste. Gerade vor... Weiterlesen →

In Gottes Hand liegt mein Schicksal

Ich legte ab meine Fesseln, die mich fest umgürteten. Die Freiheit einer neuen Gewissheit brach herein. Heraus zerrte mich DEINE Hand aus aller Finsternis, die Verdammnis im Rücken, das brennende Feuer. Entronnen der leeren Sinnlosigkeit, gereinigt im heilsamen Quell des Lebens. Heraus rissest du mich in der Taufe, hinein gesetzt in dein Reich. In dir... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: