Ich wage es…

Ich wage es zu träumen, dass mich etwas in meinen Grundfesten überraschen und überrumpeln kann.

Advertisements

Das Schiff – Sturm voraus

Es schaukelt durch die Nacht, von Wellenwogen hin- und hergerissen. Die Sterne leuchten hell blinkend über seinem Mast. Ein Horn ertönt, sein Schall zerreißt die Stille und setzt alle Matrosen in eilige Hektik. Was da auf sie zukommt ist ein Sturm der rausten Sorte. Sie steuern mitten auf ihn zu. Da werden selbst die Knie... Weiterlesen →

Wer bin ich wirklich? Außenwirkung und mein Innenleben

Meine Frau sagt oft bewundernd, ich sei jeder Tage derselbe, ein ausgeglichenes Wesen habe ich. Mich bringt so schnell nichts ins Wanken, ich bin wie ein Fels in der Brandung, wehe nicht hin- und her zwischen Hoch und Tief, himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt, habe keine cholerischen Ausraster und mich auch sonst gut im Griff.... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: