Kindliche Geborgenheit

Meine Frau streicht unserer im Bett liegenden Tochter zärtlich über die Wange, hat sich neben sie gelegt. Deren Atem beruhigt sich mit jeder Berührung spürbar, die Muskeln entspannen sich, die Welt und was sie in ihr beunruhigte rücken von ihr ab bis nur noch die Sicherheit spendende Nähe zur Mutter im kleinen Geist verhaftet bleibt.... Weiterlesen →

Advertisements

Fehlbarkeit

Du bist, was du leistest. Welchen Platz hat in unserer Welt eigentlich Schwäche? Letztendlich ist kein  Raum zum Atmen vorhanden, denn wenn alle stets auf sich selbst gestellt sind, wird man mit Schwächen schnell zur Last. Gerade wo Leistung vorausgesetzt wird, ist alles weitere nur Makulatur. Einsam wird es, wo man sich die eigene Begrenztheit eingestehen muss.... Weiterlesen →

Damokles-Schwert Teil 2

Morgen hängt es wieder über uns. Letzten Donnerstag hat unsere liebe Tochter tatsächlich stark zugenommen. Zwar noch immer entfernt von dem, wo sie sein sollte, aber besser als vorher und für nur zwei Tage mit einer phänomenalen Gewichtszunahme. Die Hebamme hat sogar wieder dazu geraten nur zu stillen, da das letzte Woche Tag für Tag... Weiterlesen →

Was einem keiner sagt…

...wie viele Sorgen nach der Geburt auf einen kommen. Plötzlich sorgt man sich um alles. Denn gerade als Mann steht man oft hilflos daneben und kann bei den wirklich wichtigen Dingen kaum etwas aktiv beitragen. Meine Frau war nach der doch sehr anstrengenden Geburt schwach und musste sich eigentlich erholen, konnte es aber nie richtig,... Weiterlesen →

Sprüche – Nr. 36

Wir sind Gottes geliebte Kinder. Alles böse der Religionen kommt daher, dass wir Gott nicht als gnädigen Vater kennen, der unser Leben fördern möchte, sondern als strengen Befehlshaber oder gnadenlosen Henker. Vielleicht aber hatten wir in der eigenen Familie auch nur einen schlechten Vater als Vorbild.   Mein Sohn, hör mir gut zu. Meine Worte... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: