Introversion – Abgrenzung zur Schüchternheit

Viele merkwürdige Vorstellungen kursieren von introvertierten Personen. Zu gerne wird Introversion mit Schüchternheit oder sozialen Phobien in einen Topf geworden. Da mag es durchaus Überschneidungen geben, ein introvertierter Mensch entwickelt diese in einer extrovertierten Umgebung sicherlich häufiger, da er sich wie ein Alien fühlen muss. Gerade in der Findungsphase als junger Mensch, wenn die eigene... Weiterlesen →

Advertisements

Sehe ich mich wirklich? Wer kennt mich?

Sehe ich mich, erblicke ich zuallererst, was ich gerne wäre oder aber das exakte Gegenteil, ein verzerrtes Spiegelbild meines wahren Selbst. In diesem Bild vermischen sich Wunsch und Realität, Fantasie und Wahrheit ineinander. Wäre ich wirklich jene Person, die ich dort sehe, müsste ich der schlimmste oder der beste Mensch sein, der diese Erde derzeit... Weiterlesen →

Anklagende Stimmen

Gedanken haben Macht. Sie kreieren mein Ich und konstruieren meine Welt. Darum sind sie am umkämpftesten, die größten Angriffe werden auf ihrer Ebene ausgefochten. Ein geistlicher Kampf findet in uns statt. "Du bist nichts Wert". "Du kannst das nicht". "Du bist hässlich". "Du bist nicht gut genug". "Du bist zu klein". "Du bist zu dick"."Du... Weiterlesen →

Sprüche – Nr. 38

Unsere Gedanken bestimmen unsere Wahrnehmung der Welt und aller Dinge in ihr: Was ist gut und was schlecht, was schön und was hässlich, was glaube ich, wohin möchte ich heute und im Leben, was ist meine Identität... Gedanken formen ein Bild von mir und von meiner Umgebung. Daraus entstehen Deutungen und letztlich Taten. Jeder einzelnen... Weiterlesen →

Sensible Männer, Sensibilität beim Mann

Sensibel zu sein ist eine typisch weibliche Eigenschaft? Das mag als Klischee vielleicht so durchgehen, aber wenn wir durch das Dickicht der Geschichte wühlen sehen wir sensible männliche Seelen an jeder Ecke. Der Unterschied ist, dass es für diese in der Geschichte oft einen Ort gab, an dem sie ihren Platz fanden und unter anderen... Weiterlesen →

Wo kämpfen und wo sich arrangieren

Es gibt unabstreitbar Ungleichgewichte auf dieser Welt. Die einen bekommen weit mehr als sie benötigen und wissen nicht wohin mit ihrem Geld, die anderen leben von Tag zu Tag und wagen sogar den Schritt auf ein winziges Flüchtlingsboot zu gehen, nur um der unwahrscheinlichen Aussicht auf ein besseres Leben wegen. Doch wo zieht man die... Weiterlesen →

Meine Wahrnehmung bestimmt meine Realität

Was ich für wahr halte ist unmittelbar damit verknüpft, was ich als wahr wahrnehme. Meine Sinne nehmen abertausende Eindrücke auf und filtern sie entsprechend meiner synaptischen Schaltungen. Daraus ergibt sich ein 100% individuelles Bild von der Welt. Alleine zwei Faktoren formen meine Wahrnehmung zu einer einmaligen, sonst nicht mehr wiederkehrenden: 1. Ich sehe niemals das... Weiterlesen →

Das Glas ist…

...halb leer, nachdem es halb voll wurde. Sehen wir eher das Positive oder das Negative? Sind wie Jammerlappen, die sich über alles beschweren, oder sagen wir nur die bittere Wahrheit? Sind wir Optimisten, die immer gleich die Lösung oder den positiven Kern ausfindig machen können, oder naive Narren, die ihr Auge vor dem Schlechten verschließen?... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: