Drei warten auf dich

Schaue ich dir in die Augen sehe ich die Erwartung und Angst ansteigen. Sie brechen sich ihre Bahnen, überschwemmen dich, ambivalent im Wunsch es geschähe doch endlich und der Furcht, wie es wohl würde, ob es wieder so werde. Ich kann nicht hinsehen, es springt über zu mir, ich muss hinsehen, es mit dir teilen,... Weiterlesen →

Zeit des Wartens

Ich harre auf die Dinge, die da kommen. In die Glut der Hitze geworfen, wird mir jeder Gedanke schwer wie Blei. Und so halte ich still und warte auf den Tag, an dem es losgehen wird. Alles steht in den Startlöchern, aber außer erdrückender Temperaturen und dem Schwitzen angesichts bevorstehender Veränderungen geschieht nichts. Alles hat... Weiterlesen →

Das Schiff – Sturm voraus

Es schaukelt durch die Nacht, von Wellenwogen hin- und hergerissen. Die Sterne leuchten hell blinkend über seinem Mast. Ein Horn ertönt, sein Schall zerreißt die Stille und setzt alle Matrosen in eilige Hektik. Was da auf sie zukommt ist ein Sturm der rausten Sorte. Sie steuern mitten auf ihn zu. Da werden selbst die Knie... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: