Die Geschichte vom Wald

Es war einmal ein großer Wald, der sich am Ufer eines schmalen Flusses befand und dessen Lauf entlangfolgte. Darin wohnten vier kleine Gestalten, die sich jeden Morgen pflichtbewusst und glücklich aufmachten, um ihrer kleinen, aber zufriedenstellenden Arbeit nachzugehen. Ihnen oblag die ehrenvolle Aufgabe die Blätter an den Bäumen zu zählen. Mit kleinen Stiftchen ritzten sie... Weiterlesen →

Mein Beitrag zum Umweltschutz zählt!

Meine Frau hat sich ein kleines Ratgeber-Büchlein gekauft, wie von jedem durch kleine Veränderungen im Alltags- und im Konsumverhalten ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden kann. Denn wir sind überzeugt, dass wir Verantwortung haben, für die Erde zu sorgen. Das ist unser gottgegebener Auftrag. Wer vom Glauben erfüllt ist, wird diesen nicht in sich behalten... Weiterlesen →

Ist Armut besiegbar?

Ich behaupte sie wäre besiegbar, aber wir kennen kein Mittel, es zu vollbringen. Rein theoretisch bestände die Möglichkeit unser Essen so zu verteilen, dass keiner unterernährt sein müsste. Noch sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache: Es wird mehr als genug Nahrung produziert. Bisherige Versuche: Durch bessere Systeme Was dem entgegensteht ist der Mensch und seine... Weiterlesen →

Die Unsichtbare Welt

Es gibt einen Glauben, der selbst den heutigen Gläubigen schwer zu fallen scheint. Wir leben in einer säkularen Welt. Politik, Wirtschaft und Wissenschaft machen ihr Ding, der Glaube ist dabei etwas rein Privates. Die Gläubigen der meisten westlichen Religionen praktizieren dies so. Dahinter steckt eine epikureische Theologie. Es mag Gott oder Götter geben, aber sie... Weiterlesen →

Wenn aus Wenigen Massen werden…

...dann wird Ethik fast unausführbar, Ideale eine weit entfernte Fatamorgana. Und geichzeitig werden die Tragweiten jeder Entscheidung immer größer. Man denke an Flüchtlinge, oder auch an Arbeiter, Arme,.... Solange ich einen Einzelnen vor mir habe, kann ich nach ihm fragen, mir seine Lebensgeschichte anhören, sein Schicksal in den Augen behalten, ihn als Individuum fördern und... Weiterlesen →

Das Babylon System – systemimmanente Gottlosigkeit

Obgleich ich in meinem vorigen Beitrag den Gender-Pay-Gap zurückgewiesen habe, muss ich noch etwas zum Thema Ungerechtigkeit sagen. Ungerechtigkeit ist sehr wohl vorhanden und das systemimmanent. Aber auf einer weit höheren systemischen Ebene als die heimtückische Benachteiligung einzelner Personengruppen durch ein auf ominöse Weise organisiertes und zementiertes Patriarchat. Der kapitalistische Markt würde ein solches Patriarchat... Weiterlesen →

Gehaltsunterschiede – Wunsch vs. Realität

In den Schlagzeilen ist immer die Srache von der ungerechten Bezahlung zwischen Mann und Frau, von 22% oder von 7% Unterschied ist die Rede. Als Ökonom und Personaler muss ich da eingrätschen. Die Zahlen relativieren sich schnell, wenn man mehr als die Variable Geschlecht berücksichtigt. So ungerecht dies in unserem Empfinden auch erscheinen mag, die... Weiterlesen →

Moderne Sklaverei

Wir denken gerne Sklaverei sei eine antike und längst überwundene Art der Ausbeutung. Der moderne, aufgeklärte Mensch steht über dieser barbarischen Art mit seinen Mitmenschen umzugehen. Aber das ist nicht die Wahrheit. Gerade hier in Deutschland entwickelt sich ein blühendes Geschäft mit der Ware Mensch. Deutschland, dieses in der Mitte Europa liegende Land, ist nicht... Weiterlesen →

Du sollst nicht töten!

"Wenn aber euer Blut vergossen wird, fordere ich Rechenschaft, und zwar für das Blut eines JEDEN von euch." 1. Mose 9,4 "Etwa um den 15. Lebenstag wachsen die ersten Nervenstränge von Gehirnstamm und Rückenmark heran. Diese noch primitiven Nervenzellen steuern später die Körperfunktionen und schaffen die Voraussetzungen für das Bewusstsein. Daher wird dieser Zeitpunkt oftmals... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: